Metal.de - Immortal Lands

Bei "Immortal Lands" handelt es sich um ein Demo der Schweizer Band ASTRATH. "Ein" Demo deshalb, weil die Band um Aganoth und Asteria bereits für die Veröffentlichung sowohl eines weiteren Demos ("The True Astrath") als auch eines Full-length Albums ("Enter My Domain") verantwortlich ist. Dieser Sachverhalt verdient deswegen besondere Aufmerksamkeit, weil sich "Immortal Lands" eigentlich nicht wie ein Drittwerk anhört. "Trees Of Time" startet unverblümt mit leicht verstimmt klingender Folkleadgitarre über semimelodischem Black Metal. Mit Tempowechseln zwischen Blastbeats und treibendem Midtempo plus 0815-BM-Vocals schafft es diese Nummer sofort, meine Skepsis gegenüber ASTRATH und ihrem musikalischen Schaffen zu wecken. Zusätzlich dazu wäre es wohl kaum zu viel verlangt gewesen, dem Material eine zumindest halbwegs zeitgemäße Produktion angedeihen zu lassen. "Dawn Of Freedom" legt dann deutlich ungeschliffener los. Nicht nur auf Gesang wird komplett verzichtet, auch die hyperaktive Melodieführung des Vorgängers wird zu Gunsten eines rhythmusbetonteren Ansatzes weitestgehend außer Acht gelassen. Die Qualität steigt dadurch enorm, auch wenn die Nummer eher von ihrem undergroundigen Charme profitiert als von der tatsächlichen musikalischen Leistung. Die folgenden drei Stücke fallen erneut eine ganze Kerbe härter aus und offenbaren eine deutlich reifere Seite der Band. Zwar ist der Melodic Black Metal ASTRATHs hier weder spektakulär noch wirklich gut, allerdings hat sich die Band innerhalb von nur zwei Songs von den meisten Kinderkrankheiten erholt und taugt zumindest für solide Hintergrundbeschallung. "Immortal Lands" ist, keine Frage, nicht toll. Sound- und Songmäßig schaffen es die Schweizer noch nicht, ihre selbstgesteckten Ziele zu erreichen, allerdings ist in Anbetracht des offenbar relativ geringen Alters der Band noch auf eine stärkere Ausprägung der musikalischen Kompetenzen zu hoffen. Die Platte gibt es - ebenso wie die anderen Veröffentlichungen ASTRATHs - auf www.astrath.ch zum kostenlosen Download. Nobler Zug!

Metal.de